Kirmes in Steinbach – Eine Tafel erinnert an das Jubiläum der Linde

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung

Freiwillige Feuerwehr sorgt für Festprogramm

Steinbach. In Steinbach bereitet man sich auf die Kirmes vor, die am kommenden Wochenende gefeiert wird. Mitglieder des Dorfclubs haben vor einer Linde an der alten Schule eine Informationstafel aufgestellt. Darauf ist zu lesen: “Die Friedenslinde wurde nach dem deutsch – französischen Krieg am 24. Juli 1871 von heimkehrenden Steinbacher Soldaten an dieser Stelle in heimatliche Erde gepflanzt. Die Geste soll ein Zeichen gegen den Krieg und gleichzeitig ein Hoffnungssignal für ewigen Frieden sein. Im Gedenken an die historischen Geschehnisse er wuchs das Bild der Linde zum prägenden Symbol für Steinbach.”

Mit der Informationstafel vor der alten Steinbacher Friedenslinde wollen die Dorfclubmitglieder Ch. Ulrich und E. Hoßbach (r.) an das bevorstehende Jubiläum des Baumriesen erinnern.

Wie E. Hoßbach sagte, wolle man damit an das bevorstehende Jubiläum der Friedenslinde erinnern. Die verbrieften Fakten seien der alten Schulchronik des Ortes entnommen. Die Kirmes in Steinbach, die von der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes veranstaltet wird, beginnt am Sonnabend mit dem traditionellen Birkensetzen mit den Bibertaler Musikanten und den Kirmesburschen. Am Abend ab 21 Uhr spielt die Gruppe “Team 2″ zum Kirmestanz, für den kleine Überraschungen angekündigt sind. Der Sonntagvormittag steht dann ganz im Zeichen des St. Florian. Ab 10 Uhr gibt es verschiedene Schauvorführungen. Der Steinbacher Nachwuchs kommt am Nachmittag ab 14 Uhr beim Kinderfest zu seinem Recht. Für Montag, den 9. Juli, wird zum Preisskat ab 14 Uhr in die Gaststätte geladen.

This entry was posted in Kirmes. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>