Margareten Kirche zu Steinbach

Die Margareten Kirche zu Steinbach wurde um 1105 von 2 Baumeistern der Naumburger Dombauschule errichtet. Sie ist im romanischen Stil erbaut wurden. Dadurch ist sie eine von nur ca. 72 Kirchen in Sachsen-Anhalt die zur “Straße der Romanik” gehören.

Ein eigenatiger Anblick – eine Dorfkirche und kein Dorf dabei. Das alte Steinbach ging während des 30-jährigen Krieges (vor etwa 350 Jahren) völlig zu Grunde. Es entstand dann an heutiger stelle neu. Wie müssen die Steinbacher Bauern damals um 1105 gedacht haben, als ihr wunderschöne Dorfkirche entstand – viel kleiner zwar als der Naumburger Dom, aber wie dieser mit allen Schmuckformen ausgestattet, die für die Spätromanik typisch sind. Der Einfluß der Naumburger Dombauhütte ist nicht zu übersehen. Später wurde der Bau ergänzt durch einen Turm, der eine Barockhaube trägt.

Im inneren der Margaretenkirche beeindrucken die wuchtigen Bögen an Chor und Apsis. Dann entdeckt man die reich verzierten Kpitelle an den Ecksäulen im Chor. Durch diese Säulen und auch durch Unebenheiten an den verputzten Seitenwänden des Choresbahnt man ein ursprüngliches Kreuzgewölbe. Heute besitzt der Chor eine flache Holzdecke.

Wertvolle Holzfiguren (Reste eines Altars) sind als vorläufige Leihgabe im Museum Schloß Neuenburg in Freyburg ausgestellt. Initiativen vom Pfarrer und rühriger Gemeinde ermöglichten in den Jahren 1982 bis 1986 umfangreiche Renovierungsarbeiten und führen dadurch zu dem heutigen guten Zustand dieses Kleinodes an der Straße der Romanik.


7 Responses to Margareten Kirche zu Steinbach

  1. Osburg says:

    Wann ist die Margaretenkirche geöffnet?

  2. Annett Stockmann says:

    Hallo Christian,

    Frau Weber macht das mit der Kirche aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr. Besichtigungen sind über die Tourist Information An der Finne 034465 / 701912 oder über mich möglich.

    Liebe Grüße von Annett

    • Marion Bienert says:

      Sehr geehrte Frau Stockmann
      Ich würde gern mit ein paar Freunden die Kirche in Steinbach besichtigen. Wir standen schon ein paar mal vor der geschlossenen Tür. Wo kann ich anrufen oder mich anmelden um sie von innen zu sehen?
      Mit freundlichen Grüßen
      Marion Bienert

      • Christian Ulrich says:

        Frau Stockmann ist unter der Nummer 034465 / 701912 über die Touristinfo der Stadt Bad Bibra erreichbar. Grüße Webmaster

  3. Annett Stockmann says:

    Hallo liebe Besucher dieser Webseite,

    hier ein kleiner Vorgeschmack zur Besichtigung unserer schönen Kirche:
    http://www.myheimat.de/bad-bibra/kultur/margareten-kirche-steinbach-magazin-saale-unstrut-d2203220.html

    Liebe Grüße von Annett Stockmann

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>